„Aber, wo sind die Pferde?“

Schabbat Kodesch Parschat Beshalach שָׁמַ֗עְתִּי אֶת-תְּלוּנֹּת֮ בְּנֵ֣י יִשְׂרָאֵל֒ דַּבֵּ֨ר אֲלֵהֶ֜ם לֵאמֹ֗ר בֵּ֤ין הָֽעַרְבַּ֙יִם֙ תֹּאכְל֣וּ בָשָׂ֔ר וּבַבֹּ֖קֶר תִּשְׂבְּעוּ-לָ֑חֶם וִֽידַעְתֶּ֕ם כִּ֛י אֲנִ֥י ה' אֱלֹקיכֶֽם׃ ׃ "Ich habe das Murren der Israeliten gehört. Sprich zu ihnen und sage: Am Abend sollt ihr Fleisch essen, und am Morgen sollt ihr euch an Brot satt essen; und ihr sollt wissen, dass ich euer …

Schwierige (aber richtige) Entscheidung

Schabbat Kodesch Paraschat Bó Freitag, der 5. Schewat ist die Yahrzeit meines Vaters Rav Pinchas Biberfeld זצ "ל . Jeden Freitagabend, wenn wir in Tel Aviv von Schul zurückkehrten, trafen wir eine bestimmte Person, die ebenfalls von Schul zurückkam. Dieser Mann grüßte meinen Vater immer mit dem Vornamen und sagte "Guten Schabbos Pinchas". Mein Vater pflegte zu sagen: "Guten Schabbos Elakana" - es schien, dass sie sich gut kannten, denn nur sehr wenige Menschen …

Der Pharao und ich: Schabbat Kodesch Parschat Vaerá 

Am Ende von Parschat Vaerá, die wir an diesem Schabbat lesen werden, war Ägypten bereits von sieben nationalen Katastrophen betroffen. (Blut, Frösche, Läuse, Insekten, Viehpest, Furunkel, Hagel) Und es war ganz klar, dass Mosche Rabeinu "die Kontrolle" darüber hatte, wann die Plagen kommen und wann sie gehen. Nach der 7. Katastrophe (landesweiter Hagelsturm) scheint der …

„Das Lächeln…“ – Schabbat Kodesch Parschat Wajechi

In dieser Woche lesen wir, wie Yaakov Avinu die Eigenschaften eines jeden seiner Kinder beschreibt und ihnen dann seinen letzten Segen gibt. In Bezug auf Yehuda sagt Yaakov:  חַכְלִילִ֥י עֵינַ֖יִם מִיָּ֑יִן וּלְבֶן-שִׁנַּ֖יִם מֵחָלָֽב׃ "Seine Augen sind dunkler als Wein; seine Zähne sind weißer als Milch." Der einfache Weg, dies zu lesen, ist, dass es ein Segen ist, …

Der Rabbi und Papst Benedikt

Während die katholische Welt den Tod des ehemaligen Papstes Benedikt betrauert, erinnere ich mich an die folgende Geschichte:  Kurz nachdem mein Vater Rabbi Pinchas זצ "ל nach München gekommen war, gab die Jüdische Gemeinde einen Empfang für die Vertreter der Stadt - um den neuen Rabbiner kennenzulernen und zu begrüßen. Ohne dass mein Vater es wusste, waren …

Auch der ewige Optimist setzt mal aus Schabbat Kodesch Paraschat Wajigasch

Josef bestellte seinen Wagen und fuhr nach Goschen, um seinen Vater Jisrael zu treffen; er stellte sich ihm vor, umarmte ihn und weinte eine ganze Weile an seinem Hals. Dann sagte Israel zu Josef, וַיֹּ֙אמֶר֙ יִשְׂרָאֵ֔ל רַ֛ב עוֹד-יוֹסֵ֥ף בְּנִ֖י חָ֑י אֵֽלְכָ֥ה וְאֶרְאֶ֖נּוּ בְּטֶ֥רֶם אָמֽוּת׃ "Und Israel sprach: Genug! Mein Sohn Joseph lebt noch! Ich will …

Vorrang der Schabbatkerzen vor dem Chanukka-Licht

Schabbat Chanukka - Paraschat Miketz "Das Licht des Krieges und das Licht des Friedens. Es gibt ein Gesetz über Chanukka, das ich bewegend und tiefgründig finde. Maimonides schreibt, dass 'das Gebot der Chanukka-Lichter sehr kostbar ist. Wer kein Geld hat, um Lichter zu kaufen, sollte etwas verkaufen, um die Mitzwa erfüllen zu können'. Es stellt sich also die Frage: …

Channukka 5783 / 2022

Es brannte acht Tage lang. Und was nun? Wenn wir an Chanukka die Lichter anzünden, tun wir das, um des Wunders des kleinen Kanisters mit reinem Öl "für einen Tag" zu gedenken, der die Menora im Beit Hamikdasch acht Tage lang beleuchtete.  Das ist großartig. Aber ehrlich gesagt, scheint es keine so wichtige Angelegenheit zu sein. (Halachisch gesehen …

Preisverleihung im Gemeindehaus Adass Jisroel

Redetext zur Preisübergabe 3. Platz zum Gebäude des Jahres 2021, gehalten durch den Bundesvorsitzenden Tilo Bergmann am 8. Dezember 2022 Zu aller erst möchte ich meine Freude über die Einladung und das gemeinsame Begehen dieser Feierlichkeit für die Fassadenrekonstruktion der Tucholskystraße 40 Ausdruck verleihen. Hier und heute im Gemeindehaus der Israelitischen Synagogengemeinde (Adass Jisroel)  zu Berlin. Danke, dass der Vorstand der Gemeinde das …

Doppelte Sorge…

Schabbat Kodesch Parschat Wajischlach Die Tora berichtet, dass Jaakow, als er hörte, dass Eisav mit 400 Männern auf ihn zukam, sehr ängstlich wurde, und das beunruhigte ihn. Raschi erklärt, dass der doppelte Ausdruck für Jaakows Furcht lehrt, dass er sowohl Angst hatte, getötet zu werden als auch andere zu töten, falls Eisav ihn angreifen sollte. Es ist durchaus verständlich, dass Jaakow Angst hatte, getötet zu werden. Das Gesetz besagt jedoch (Sanhedrin …